Sterne am Stiel

Gestern habe ich ja schon kurz berichtet, dass ich mir zum Geburtstag eine Kuchenform für Kuchen am Stiel gekauft habe. Ich habe direkt drei Bleche mit verschiedenen Designs gebacken, so dass jeder sich einen aussuchen konnte. Und soweit ich Feedback bekommen habe, sind sie auch sehr gut angekommen.

Stern-Blume

für 6 Sterne braucht ihr:

(das Rezept habe ich für die ersten Sterne einfach mal von der Verpackung genommen)

  • 55g weiche Butter
  • 45g Zucker
  • ½ Päckchen Vanillezucker
  • 1 EL Sahne
  • 1 Ei
  • 70g Mehl
  • ½ gestr. TL Backpulver
  • Fett für die Form
  • Dazu habe ich 2-3 EL gehackte Mandeln mit in den Teig eingearbeitet

Ihr könnt aber auch andere Nüsse, Schokoladenstreusel, Kokosflocken, Früchte etc. in den Teig einarbeiten.

Und so wird´s gemacht:

Die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Sahne verrühren und zusammen mit dem Ei im Anschluss schaumig schlagen. Nun nach und nach das Mehl und Backpulver mit unterrühren, ebenso die Nüsse. Die Form muss sehr gut eingefettet werden, denn sonst bekommt ihr die Küchlein nicht gut heraus; das ist mir beim zweiten Blech passiert. Ich habe zwar das Blech eingefettet, es jedoch zuvor nicht wirklich sauber gemacht. Hätte nicht damit gerechnet, dass sich dies so negativ auswirken würde. Ist die Form also nicht ausreichend eingefettet, haftet der Kuchen an ihr zu stark und das hatte zur Folge, dass meine Sterne zum einen nicht heil geblieben und zum anderen die Stiele beim Herausnehmen aus dem Teig gebrochen sind. Also lieber gut einfetten, dann klappt auch das Herausnehmen wunderbar.

Skt. Martin-Sterne

Wenn ihr den Teig in die Form gegeben habt, muss die Form für 15-20 Minuten in den Backofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) oder 160°C Umluft. Kommen die Sterne aus dem Backofen, könnt ihr die Stiele direkt in den Teig stecken. Nach 5 Minuten Abkühlzeit könnt ihr dann die Sterne aus der Form lösen und verzieren. Ich habe vor dem Backen in einen Teil der Sterne Marshmallows und ganze Mandeln hinein gedrückt. Auf weitere Verzierungen habe ich dieses Mal verzichtet.

Bon Appétit

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: