Ein kulinarisches Wochenende

Öle und Essige

Gestern war ich den ganzen Tag unterwegs und habe am Sonntag nur geschafft kurz den gestrigen Beitrag vorzubereiten. Aber heute gibt es dann endlich eine kurze Zusammenfassung von meinem Wochenende, denn in der Küche ist eine ganze Menge passiert und es hat einiges neues in meine Küche einziehen dürfen.

Stern-Blume

Um die ganzen Rezepte, die ich am Wochenende ausprobiert habe abzutippen, werde ich wohl noch einige Tage brauchen. Aber das ist auch mal ganz schön wenn man so viel hat, das schön aussieht, lecker ist und dann auch noch in den meisten Fällen recht schnell geht. Am Freitag (Sankt Martin) wollte ich eigentlich kleine – bei uns nennt man sie Pumänner – backen (gerne sind sie aber auch als Weckmann oder Stutenkerl bekannt). Aber beim Einkaufen habe ich dann etwas entdeckt das ich unbedingt haben musste. Eine Stern-Küchlein-Form für Sterne am Stiel. Total schön wie ich finde, die Möglichkeiten sind zwar formgebunden aber trotzdem sehr vielfältig, denn man kann ja alle möglichen Teige und Verzierungen ausprobieren.

Von den Sternen habe ich so viele gebacken, dass ich an jeden meiner Gäste einen verteilen konnte. Da meine Familie zum Abendessen gekommen ist, habe ich ein Abendessen gezaubert. Es gab einen Feldsalat mit Apfel und Zwiebel an einem Orangen-Senf-Dressing und als Hauptspeise wurden Nudelröllchen mit einer Hirse-Zucchini-Füllung serviert und dazu eine Käsesauce.

Feldsalat mit Orangen-Senf-Dressing Nudelröllchen mit Zucchini-Hirse-Füllung

Am Samstag kamen dann meine lieben Freunde und für diese sollte es dann natürlich auch eine Kleinigkeit geben – wobei man sagen muss sie haben es irgendwie vorausgesetzt^^. Aber ich habe es ja gern gemacht =) Also für meine Lieben gab es dann das köstliche Mango-Chutney – von dem ich schon erzählt habe -, eine ganz köstliche Tomaten-Creme, die meine Mama für uns gemacht hat und weil man diese ja nicht alleine essen kann, wurden selbstgemachte Grissinis mit Mohn und Thymian sowie Knusper-Segel gereicht.

Mango-Chutney Tomaten-Creme

Und zum Schluss gab es noch Mini-Pizzen – nur da habe ich irgendwie vergessen Bilder von zu machen aber dazu wird es auch kein Rezept geben, denn ich habe meinen Lieblings-Pizzateig gemacht und anstelle ihn im Ganzen auszurollen habe ich viele kleine Pizzen gemacht und diese dann mit passierten Tomaten bestrichen, etwas gewürzt, Käse darüber verteilt und ab in den Ofen.

So hatten wir eine leckere Verpflegung für den Abend.

Knusper-Segel Grissini

Am Sonntag habe ich dann noch meinen ersten Pudding selbst gemacht und war sehr überrascht, dass es nicht nur einfach war, sondern auch noch viel leckerer als welcher zum Anrühren. Ab jetzt werde ich auf jeden Fall keinen gekauften mehr machen. Und dann haben wir meiner Freundin neben dem Kräutersalz noch das ein oder andere Geschenk aus der Küche gemacht; aber die werde ich hier jetzt noch nicht verraten 😉 Wie ihr seht, es war ein sehr erfolgreiches Wochenende und die Rezepte folgen nun in den nächsten Tagen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend

No Responses

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: