Kräuter-Brot zum World Bread Day 2011

Anlässlich des sechsten Welt-Brot-Tages, von dem ich auf dem Kochtopf-Bloggelesen habe, habe ich auch etwas Leckeres gebacken. Hierzu habe ich mich mal wieder auf die Suche nach einem schönen Rezept gemacht, denn wie der ein oder andere vielleicht weiß, klappte es mit den Broten bis jetzt nicht immer so richtig gut. Das heißt, eigentlich war immer nur die Kruste zu hart. Aber dieses Mal ist es richtig gut geworden und vor allem sehr, sehr lecker!Gefunden habe ich das Rezept auf der Seite selber-backen.de, wobei dort als Quelle das Buch Brotrezepte aus ländlichen Backstuben – Landkücheals Quelle angaben. Ein sehr schönes Rezept, das leider nicht sehr schnell geht, aber dessen Ergebnis überzeugt und entlohnt für die Stunden, die man mit dem Brot beschäftigt ist.

Kräuterbrot

Zubereitungszeit: 10 Minuten „Vorbereitung“, 1:45 Stunden „Gehen“, 50 Minuten „Backen“

Bake Bread for World Bread Day 2011

für 1 Brot:

Vegan-Button

Zutaten für den Teig:

  • 350 gr Weizenmehl Type 550
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL Haferflocken
  • 1/2 EL Zucker
  • 1 1/2 EL Olivenöl
  • 1 1/2 TL Salz
  • 3 gehackte Knoblauchzehen
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • 1 1/2 EL getrocknete Kräuter der Provence
  • 1 1/2 TL Trockenhefe
  • etwas Thymian
  • etwas Fett für die Form

Für die Kruste:

  • etwas Knoblauchöl zum einpinseln

ich habe einige kleinere Veränderungen vorgenommen:

1. und zwar hatte ich nur Vollkornweizen-Mehl zuhause und habe dadurch etwa 100ml mehr Wasser verwendet.

2. Habe ich keinen Knoblauch zuhause gehabt und so diesen nicht mit in das Brot eingearbeitet.

3. Habe ich kein Knoblauchöl zuhause – wie das immer so ist wenn man sich sonntags abends dazu entschließt, noch ein Brot zu backen.

4. Die Menge Salz erscheint mir arg zu viel, aber ich bin auch ein Freund von salzärmeren Gerichten und denke mal wer ein salzigeres Brot mag, für den ist die Menge auch genau richtig. Ich habe etwa ein Drittel der angegebenen Menge genommen und selbst so schmeckt das Brot schon leicht salzig.

5. Neben den Haferflocken sind noch Sesam und Hanfsamen im Brot mit eingearbeitet worden; jeweils 2 EL.

So das waren dann auch schon meine Veränderungen am Originalrezept und jetzt geht’s zur Teigfertigung auf der nächsten Seite 😉

Und so wird´s gemacht:
1. Teig
2. Gehzeit
3. Backen

Teig

Alle Zutaten müssen zusammen gegeben werden und etwa 4 Minuten lang mit dem Handrührer geknetet werden.

Gehzeit

Nach dem Kneten muss der Teig zuerst etwa 60 Minuten gehen. Im Anschluss daran könnt ihr die Auflaufform einfetten und den Teig mit den Händen gut durchkneten. Nun formt ihr den Teig zu einem Brot und legt ihn in die Auflaufform. Auf diese kommt ein Deckel und der Teig sollte ein weiteres Mal etwa 45 Minuten gehen.

In der Zwischenzeit kann der Backofen schon einmal vorheizen.

Backen

Nach der zweiten „Gehzeit“ bestreicht ihr den Teig mit etwas Öl und nachdem ihr den Deckel wieder auf die Form gelegt habt, gebt ihr das Brot in den Backofen bei 200°C. Nach den ersten 10 Minuten könnt ihr den Deckel abnehmen und das Brot noch weitere 40 Minuten offen backen lassen.

Nun schnell aus dem Ofen mit dem Brot, etwas auskühlen lassen und genießen.

Bon Appétit

One Response

  1. zorra 19. Oktober 2011

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: