Flammendes Herbstgebäck

Herbst Kochevent vom Gemüseregal

Seit ich von dem herbstlichen Kochevent von dem wunderbaren Blog „Wo geht´s zum Gemüseregal“ gelesen habe, habe ich darüber gegrübelt was könnte ich denn leckeres kochen? Und dann habe ich von der interessanten Kombination Birne und Käse erst gehört und sie dann im Anschluss daran in der aktuellen Ausgabe von „fleischloser Genuss – das Magazin für gesundes Essen“ wieder gefunden in Form eines Flammkuchens, welchen ich daraufhin sofort ausprobieren wollte und der mich dann absolut überzeugt hat.

Schwedischer Flammkuchen

für 4 Portionen braucht ihr:

  • 400g Mehl
  • 1 TL Zucker
  • 100 g cremiger Brotaufstrich
  • 4 EL Milch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Birne
  • 100g Käse – im Original Blauschimmelkäse (wir haben geriebenen Gouda genommen)
  • Gewürze: (mehr zu Gewürzen findet ihr im Gewürzlexikon)
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprikapulver

     
    Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

    Und so wird´s gemacht:
    1. Teig vorbereiten
    2. Flammkuchen-Belag
    3. Backen und Genießen

    Teig vorbereiten

    Flammkuchen-Teig

    Für den Teig gebt ihr zuerst einmal Mehl und Salz zusammen in eine Rührschüssel und vermischt dies. Mittig könnt ihr dann eine Mulde eindrücken, in die ihr dann die Hefe bröckelt und den Zucker dazu gebt. Über diese Mischung gebt ihr dann 250ml lauwarmes Wasser (ideal sind 30°C) und verarbeitet alles zusammen mit dem Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig.

    Der Teig muss nun an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen – z.B. den Ofen bei 50°C aufheizen, dann ausschalten und dort den Teig gehen lassen.

    Nach dem „gehen“ des Teiges solltet ihr ihn aber noch einmal gut mit den Händen durchkneten und im Anschluss daran in vier Stücke teilen.

    der Flammkuchen-Teig nach der geh-Zeit

    Die vier Teig-Teile sehen dann am besten aus, wenn ihr sie oval ausrollt. Sind sie nicht zu dick und haben die gewünschte Form, können sie auf Backpapier ausgelegt werden.

    Flammkuchen-Belag

    Für den Aufstrich vermischt ihr die Milch mit dem Brotaufstrich und den Gewürzen.

    Die Zwiebel könnt ihr nun schälen und im Anschluss in dünne Ringe schneiden. Die Birne solltet ihr waschen, dann vierteln und entkernen und dann ebenfalls in dünne Streifen schneiden.

    Vor dem Backen

    Ist alles klein geschnitten, könnt ihr erst den Aufstrich auf den Teig-Teilen verteilen und darauf die Zwiebel und Birne geben. Zum Schluss sollte noch der Käse darüber gestreut werden.

    Backen und Genießen

    Gebacken werden die Flammkuchen nun bei 200°C (Umluft: 175°C) ca. 25 Minuten. Sieht alles gut aus, könnt ihr sie aus dem Ofen holen und anrichten.

    Schwedischer Flammkuchen

    Bon Appétit

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: