Frischer Orangen-Tee

Nachdem ich mich in den letzten Tagen sehr viel von Tee ernährt habe, scheint die Erkältung fast abgewendet worden zu sein. Oder es ist nur die Ruhe vor dem Sturm – wir werden sehen. Und weil es neben dem Tee ganz viel Obst gab, habe ich verschiedene Arten von Früchte-Tees probiert. Hier ein weiteres Highlight, nachdem der Birne-Limetten-Tee schon so wahnsinnig lecker war. Die Zubereitung ist wieder denkbar einfach; ihr wascht eine Orange und schält diese mit dem Sparschäler ab. Die Orangenschale gebt ihr im Anschluss in ein Glas und überschüttet sie mit heißem Wasser. Ich habe zusätzlich zu der Schale noch einige Scheiben der Orange mit ins Glas gegeben und den Rest dann dazu aufgegessen.

Orangentee
Orangentee

Ein kleiner Hinweis noch am Rande: Wenn ihr zu viel Orangenschale mit ins Glas gebt wird der Tee sehr bitter!

Gesundheitsfördernd und abwehrstärkend wirkt ja auch Ingwer. Der schmeckt auch so schon sehr gut im warmen oder kalten Wasser – aber auch zur Orange ist das wirklich nur zu empfehlen (also einige Scheiben mit in das Glas zu schneiden). Ich hoffe, dass ihr bei dem furchtbaren Wetter gesund bleibt und wir bald wieder sommerlichere Zustände erwarten können.

Einen schönen Abend wünsche ich euch!

Eure Samira

About Samira Vorhaus

Ich liebe es, mich in meiner Küche kulinarisch auszutoben und euch an dieser Stelle die schönsten Rezepte und Gerichte zu präsentieren. Über Feedback jedweder Art freue ich mich immer sehr! Mehr zu mir findet ihr hier.

8 comments on “Frischer Orangen-Tee

  1. Aber ob man so etwas Tee nennen kann? Für mich wäre das eher ein heißer Fruchtsaft. Für den Tee sollten die Früchte doch eher getrocknet sein und dann entsprechend dieses Substrat aufgekocht werden.

    1. Wenn du den Saft von der Orange heiß machst würde ich dir recht geben, aber da ich ja die Schale verwendet habe würde ich hier nicht von heißem Fruchtsaft sprechen. Wo siehst du denn den Unterschied, ob die Frucht getrocknet ist oder frisch ins heiße Wasser kommt?

  2. Es können auch Früchtereste sein. Jedoch ein Saft aus Früchten welche noch sehr viel eigenen Saft haben, fallen für meinen Begriff eher zu den Fruchtsäften. Ein Tee ist eher ein trockenes Substrat, der erst beim Kontakt mit dem kochendem Wasser, diesem sein Aroma gibt.

    So würde ich das grob definieren.

    1. Ja gut, darüber lässt sich streiten^^, du hast aber natürlich recht, dass man grundsätzlich von Tee spricht, wenn es sich um getrocknete Früchte etc. handelt welche aufgegossen werden. Aber wie sieht es denn dann aus wenn ich einen "Tee" aus frischen Minzblättern mache?

  3. Klingt sehr lecker. Lässt du die Orangenscheiben drin oder nur ein paar Minuten ziehen? Und gibst du das heiße Wasser schon über die Orangenschalen?

    1. Hallo Steffi, ich gebe die Orangenscheiben immer direkt in das Glas und schütte dann das heiße Wasser darüber. Ob du die Scheiben drin lässt, oder ob du sie nach ein paar Minuten wieder heraus nimmst hängt von deinem Geschmack hab. Es kann schon mal sein, dass die Orange bei längerer Ziehzeit bitter wird. LG, Samira

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *