Spinat Blätterteigtaschen

Dieses Rezept ist umgezogen von kochwelt.blog.de, meiner alten Heimat!


Heute nach einem wunderschönen sonnigen Tag gibts ein lecker leichtes und schnelles Gericht!

Zutaten

  • 6 Scheiben TK–Blätterteig (meist eine Packung)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 250g TK–Blattspinat
  • etwas Streukäse
  • ½ EL Speiseöl, z.B. Olivenöl
  • Salz, Pfeffer und Muskatnuss
  • Und wenn ihr mögt noch andere Zutaten wie z.B. Thunfisch

Und so wird’s gemacht

  1. Als allererstes solltet ihr den Backofen auf 200°C vorheizen und den Spinat aus dem TK nehmen zum Auftauen. Um dies zu beschleunigen könnt ihr diesen in einen Topf geben und den Herd auf niedrige Temperatur einstellen.
  2. Als nächstes den Blätterteig wie auf der Packung beschrieben auftauen (auf meiner Packung stand das die Platten neben einander gelegt werden sollten und nach 10Min soweit aufgetaut seien, dass sie belegt werden könnten).
  3. In der Zeit wo die Blätterteigplatten auftauen kann nun die Zwiebel geschnitten und in einem Topf oder einer Pfanne mit dem Öl angedünstet werden.
  4. Den aufgetauten Spinat kann wer mag mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Sind der Spinat und der Blätterteig aufgetaut und die Zwiebeln glasig gedünstet könnt ihr die Platten belegen. Hierbei solltet ihr beachten, dass diese nachher noch zusammen geklappt werden sollen. Also nur die eine Hälfte belegen! Die Reihenfolge ist dabei ganz gleich! Sind alle Zutaten verteilt könnt ihr noch etwas Käse darüber geben.
  5. Um die Taschen zu verschließen, solltet ihr den nicht belegten Teil der Platte über die belegte Seite legen und die Ränder mit einer Gabel andrücken.
  6. Jetzt können die Taschen auf ein Backblech für 20 Min bei 200°C Ober-/Unterhitze oder 180°C bei Umluft in den Backofen.

Joghurt-Minz-Soße

Wer mag kann dazu eine Joghurt-Minz-Soße machen.

Zutaten

  • ca. 250 ml Naturjoghurt
  • ½ Bund frische Minze
  • Salz, Pfeffer

Und so wird’s gemacht

Den Joghurt in eine Schale geben, die Minze waschen und ganz klein hacken. Nun könnt ihr sie zum Joghurt geben und mit Salz und Pfeffer verfeinern.

Fertig und einfach lecker!

Bon Appétit

No Responses

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: