selbstgemachte Rauke-Gnocchi mit Kirschtomaten

Zutaten für 4 Personen:

  • 800g mehlig kochende Kartoffeln
  • 2El Pinienkerne
  • 125g Rauke (Rukola) – ich habe eine TK-Kräutermischung genommen, dann natürlich nicht so viel
  • 100g Parmesan
  • 150g Mehl
  • 100g Hartweizengrieß
  • 1 Ei (Größe M, das sind etwa 60g)
  • geriebene Muskatnuss
  • 400g Kirschtomaten
  • 4-5 EL Olivenöl
  • schwarzer Pfeffer, Salz
  • Mehl für die Arbeitsfläche und zum Bestäuben
  • Erbsen (Menge nach Lust)

Zubereitungszeit:

  • 1 1/4 Stunde

Pro Portion:

  • Ca. 620 kcal / 2600 kJ
  • Eiweiß: 23g, Fett: 24g, Kohlenhydrate: 77g

Zubereitung:
Wie ich oben schon in der Zubereitungszeit angegeben habe, ist dies kein Rezept für mal eben zwischendurch. Aber wenn es fertig ist, dann hat es sich wirklich gelohnt und wenn man etwas geübter ist als ich dann geht’s auch sicher etwas schneller. Zuerst müsst ihr die Kartoffeln waschen und ca. 20 Minuten kochen. Hier ist es ganz sinnvoll darauf zu achten, dass die Kartoffeln eine ähnliche Größe haben. Sonst sind sie zu unterschiedlichen Zeiten gar. In der Zeit in der die Kartoffeln garen, könnt ihr nun eine Pfanne ohne Öl erhitzen und darin die Pinienkerne anrösten, welche im Anschluss über das Gericht gestreut werden können.

50g des Parmesankäses müsst ihr fein reiben, da dieser nachher in den „Teig“ soll. Sind die Kartoffeln gar könnt ihr sie pellen und noch warm durch eine Kartoffelpresse drücken. Alternativ könnt ihr auch einfach einen Kartoffelstampfer nehmen.

1/4 der Rauke soll mit in den „Teig“, dafür solltet ihr sie sehr klein schneiden. Zu den Kartoffeln gebt ihr nun das Mehl, Grieß, Ei, Salz, Muskat, Parmesan und die Rauke (oder wie bei mir die Kräuter). Habt ihr alles gut vermischt, dann drittelt ihr die Masse und formt diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Strängen und zerschneidet sie, so dass diese etwa einen Durchmesser von 3cm haben. ihr solltet darauf achten, dass sie nicht zu groß sind, da sie beim garziehen noch etwas aufgehen.

Bringt nun Salzwasser zum Kochen und gebt die Gnocchi in zwei Fuhren in das kochende Wasser. Darin müssen sie etwas 10-12 Minuten garziehen. Nach dem die Gnocchi gargezogen sind, erhitzt ihr die Pfanne mit etwas Öl und gebt sie dann hinein. In der Pfanne könnt ihr sie nun goldbraun braten. Sind die Gnocchi etwas angebraten könnt ihr die zuvor kleingeschnittenen Tomaten und die Rauke hinzugeben. Ich hab noch eine Zwiebel klein geschnitten und Erbsen hinzugegeben.

Da wir nur zu zweit gegessen haben, ich jedoch die ganze Menge gemacht habe, habe ich die erste Hälfte nach dem Garziehen in die Pfanne gegeben und fertig gemacht. Nach dem Essen habe ich dann einfach die zweite Hälfte in der Pfanne angebraten. Nun haben wir morgen noch etwas Leckeres zu essen.

Sieht alles gut aus, ist es Zeit anzurichten.

Bon Appétit

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: