Selbstgemachte Kräuterbutter

Sobald die Sonne scheint und die Temperaturen angenehm sind, wird überall der Grill ausgepackt. Neben den Dingen, die auf den Grill kommen, sind auch die Beilagen sehr wichtig und für mich meist die Hauptattraktion beim Grillen gewesen.

Und zu den Beilagen gehört leckerer Salat, Brot und Kräuterbutter und Saucen. Zuerst bekommt ihr also heute ein Rezept für eine Kräuterbutter.

Ihr braucht:

  • Butter
  • Salz feines oder grobes
  • gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • Frische oder Tiefkühl-Kräuter (Bei mir waren bei den TK-Kräutern auch noch Zwiebeln mit dabei. Wer frische Kräuter nimmt kann, wenn er mag noch etwas Zwiebel mit hinein schneiden.)

Und so wird’s gemacht:

Als erstes nehmt ihr die Butter aus dem Kühlschrank und lasst sie etwas weich werden, so könnt ihr sie nachher besser und vor allem einfacher verarbeiten. Könnt ihr die Butter mit der Gabel gut bearbeiten gebt ihr die Kräuter sowie Salz und Pfeffer und wer möchte auch Knoblauch hinzu. Habt ihr alles auf die Butter gegeben könnt ihr diese mit der Gabel verkneten. Es braucht immer etwas Zeit bis ihr alles vollständig vermengt habt. Also nicht zu früh aufgeben 😉

Nun braucht ihr nur noch probieren, ob ihr genügend gewürzt habt und könnt gegebenenfalls nachwürzen. Schmeckt lecker auf Brot, auf frisch gegrilltem Gemüse, aber auch zu Fleisch und Fisch!

Bon Appétit

No Responses

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: