Gemüsepfanne mit Couscous

Schönen guten Abend, ich habe heute wieder etwas leckeres für euch gemacht, ich hoffe es schmeckt euch beim nachkochen genauso gut wie uns! Wir haben es nicht geschafft alles aufzuessen, daher eine bei mir eher ungewöhnliche Portionenangabe! Aber das schöne daran ist, ich kann es morgen mitnehmen und habe dann auch nochmal ein leckeres Mittagessen :-)

Viel spaß beim lesen und nachkochen

Gemüse mit Couscous

Ihr braucht für etwa 3 Portionen:

  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 1 Paprika
  • etwas Tomatenmark
  • etwas Soja-Sahne
  • 1-2 El Öl
  • Salz und Pfeffer
  • Paprika
  • Chili
  • Knoblauch (1 Zehe)

Nährwerte:

Ich hätte euch sehr gerne auch heute wieder Nährwerte berechnet, jedoch hat das Programm sehr viele Lücken und so kennt es weder Tomatenmark noch Couscous und auch vieles andere ist ihm unbekannt – und so gibt es heute leider keine. Ich hoffe beim nächsten Mal kann ich euch wieder welche bieten.

Und so wird’s gemacht:

Das Gemüse solltet ihr zuerst einmal gründlich waschen! Das ist zurzeit wegen der EHEC-Viren besonders wichtig, dies besonders sorgfältig zu machen! Ist das Gemüse sauber, könnt ihr bei der Paprika die Kerne entnehmen und im Anschluss das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden. In einer Pfanne erhitzt ihr nun das Öl, bratet dann das Gemüse erst etwas an und gart es im Anschluss bei geringerer Temperatur.

Gleichzeitig könnt ihr den Couscous nach Packungsanweisung zubereiten. Ich habe ca. 250g Couscous genommen und 350ml Wasser – bzw. Brühe. Die Brühe musste erhitzt werden, nachdem sie gekocht hat, habe ich den Couscous hinein gegeben, ihn ca. 5 Min garziehen lassen und schon war er fertig. Wenn euer Gemüse fast gar ist, könnt ihr alles würzen. Ich habe Salz, Pfeffer, Chili, Paprikagewürz, frischen Knoblauch (1 Zehe) und ein wenig Zucker hinzugeben.

Damit das Gemüse mit dem Couscous nachher nicht zu trocken wird, habe ich etwas Tomatenmark und Frischkäse (Brunch mit Paprika Peperoni) hinzugegeben. Wer keinen Frischkäse hat oder mag, kann anstelle dessen auch Sahne oder saure Sahne nehmen. Ist das Gemüse gar und schmackhaft gewürzt, könnt ihr den Couscous mit hineingeben und alles vermengen.

Im Anschluss könnt ihr anrichten.

Bon Appétit

Bewerte diesen Artikel: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet)
Kommentare
  1. 921 Tage ago
    • 921 Tage ago

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.