Die etwas andere vegetarische Bolognese

Da ich Linsen in den klassischen Variationen eigentlich nicht mag habe ich letztens mal etwas anderes probiert und weils so lecker war, kommt hier das Rezept!

Um zu zweit satt zu werden braucht ihr:

  • 75g Linsen, rot
  • 1 EL Pflanzenöl
  • ½ Zwiebel, fein gewürfelt
  • ½ EL Tomatenmark
  • ½ kl. Dose Tomaten (gestückelt)
  • 125 ml Wasser
  • 1/2 Zehe Knoblauch, fein gehackt
  • Pfeffer, frisch gemahlen; Paprikapulver, edelsüß;
  • ½ msp. Zimt; Salz
  • 1TL Zucker
  • 200g Spaghetti oder andere Nudeln
  • Basilikum, frisch
  • Parmesan, frisch gerieben oder als vegane Alternative: Hefeflocken

Und so wird´s gemacht:

Um die Soße herzustellen müsst ihr zuerst das Öl erhitzen und die zuvor kleingeschnittene Zwiebel darin glasig anbraten. Habt ihr das gemacht, gebt ihr das Tomatenmark hinzu und röstet dieses an (hierbei verliert es an Säure)! Im Anschluss gebt ihr einfach die Tomatenstücke, die Linsen und das Wasser hinzu und würzt die Sauce. Nun muss das Ganze einmal aufgekocht werden und dann bei milder Hitze und geschlossenem Topf ca. 30 Min. köcheln. Zwischendurch solltet ihr jedoch ab und zu einmal umrühren.

Kurz bevor ihr die Sauce fertig habt, könnt ihr die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen. Zum Schluss solltet ihr die Sauce noch einmal abschmecken (salzt man schon zu Beginn, werden die Hülsenfrüchte nicht so schnell gar).

Nun könnt ihr die Nudeln anrichten und diese genießen.

Bon Appétit

Comments (5)

  1. Beni Shangul 2. August 2011
    • vegiekochen 2. August 2011
  2. Silke 9. Oktober 2011
  3. Nicole 6. Februar 2013

Hinterlasse einen Kommentar zu vegiekochen Antworten abbrechen

%d Bloggern gefällt das: